Küken

Ein 2. Versuch

Hallo ihr Lieben

Eigentlich wollte ich ja schon vor einiger Zeit erzählen was mit meinen Küken ist aber leider hat es bei meiner ersten Naturbrut kein Küken gegeben.
An was es lag? Hmm, ich weiß es nicht. Ob die Henne zu unerfahren war oder es zu kalt zwischendurch oder ob es evtl sogar am dem Eiern lag die ich geholt hatte……keine Ahnung.

Aber ich wollte nicht aufgeben.
Also habe ich einer anderen Henne Eier untergeschoben.

Diesmal hab ich der Glucke noch mehr ihre Ruhe gelassen. Das ist garnicht so einfach.

Am 10. Tag habe ich geschiert da waren von 12 Eier 11 entwickelt und man sah sogar Bewegungen. Am 17. Tag als die Glucke sich kurz die Beine vertrat habe ich nochmal geschiert. Und wirklich alle 11 waren noch am leben.
Keines abgestorbenen oder unterentwickelt. (Was ich halt so als Laie erkennen konnte)

Und dann gestern war es so weit.

SCHLUPFTAG.

Morgens hab ich voller Erwartung die Türen der Ställe geöffnet und an der Stallwand der Glucke gelauscht.
NICHTS.
War schon leicht geknickt. Aber wir hatten ja noch reichlich Zeit. Als ich eine Stunde später zum misten raus ging und zufällig einen Blick zum Eingang warf sahen mich doch tatsächlich 3 kleine Federbällchen am. 😍
Mein Herz ist sofort geschmolzen.
Im laufe des Tages sind so 10 Küken geschlüpft. Eines war noch im Ei. Zwar angepickt aber die Mama Watt schon vom Nest gegangen.  Hatte nicht viel Hoffnung.
Aber dann heute morgen war nur noch die leere Eierschale im Nest. Gesehen habe ich es noch nicht aber wird schon alles gut sein. 

Und jetzt kommt das beste am meinem heutigen Beitrag.

FOTOS…….allerdings erst mal nur mit Handy. Die große Kamera geht da einfach noch nicht.

image

image

image

image

image

image

image

image

Liebe Grüße Rebecca

Advertisements